Zurück

Neue Technologien auf dem PV-Markt

Im Jahr 2021 hatte die PV-Branche mit zahlreichen Engpässen bei der Versorgung mit PV-Modulen und Projektverzögerungen zu kämpfen. Nichtsdestotrotz werden neue Innovationen im Bereich der Solarenergie erwartet, schreibt PV-Magazine.

Zukünftig werden auf dem Markt der PV-Fertigung großformatige Solarmodule von Dauer sein, so die Internationale Technologie Roadmap Photovoltaik (ITRPV).

Das Format 182 mm oder 210 mm wurde im Grunde genommen von allen großen PV-Herstellern übernommen. Es wurden schon erste Installationen mit Modulen auf der Grundlage der neuen Zellformate abgeschlossen und Testinstallationen sind im Gange. Dabei sollen Energieertragsvorteile im Feld entstehen. Das 182 mm Format gewinnt immer mehr und mehr an Bedeutung, da kaum Erneuerungen notwendig sind und das Risiko im Systemdesign dementsprechend minimal ist. Spezialisten erwarten, dass dasselbe mit dem 210 mm Format geschehen wird.

Hinzu kamen n-Typ-Technologien, welche ebenfalls in den nächsten Jahren erfolgreich auf dem Markt sein werden.

Allerdings ist die Installation von klassischen PV-Modulen auf dem Boden und auf dem Dach im Solarbereich immer noch eine aktuelle Variante.

Im vergangenen Jahr wurden jedoch auch große Schritte in der Technologie unternommen, um sich neue Nischen zu erschließen. Vielversprechende und praktische Entwicklungen in der Agrarvoltaik , gebäudeintegrierten PV , schwimmenden PV und vielen mehr weisen auf das Versprechen hin, Solarenergie in unsere bestehenden Umgebungen zu integrieren und in welche Richtung die Zukunft gehen könnte.“ (PV-Magazine)

 

 

Quellen

PV-Magazine, Artikel von Mark Hutchins, 27.12.2021, https://www.pv-magazine.com/2021/12/27/a-year-in-pv-technology-trends-in-2021/, aufgerufen am 30.12.2022 um 13:30 Uhr

PV-Magazine, Artikel von Mark Hutchins, 29.04.2021: https://www.pv-magazine.com/2021/04/29/itrpv-large-formats-are-here-to-stay/, aufgerufen am 30.12.2022 um 14:00 Uhr

ITRPV, https://itrpv.vdma.org/en/, aufgerufen am 30.12.2021 um 15:15 Uhr